Kino und Stadtführung: Am 20. September gibt’s Graffiti im Doppelpack

Unsere letzte Stadtführung liegt jetzt schon wieder über ein Jahr zurück. Da waren einige Wandgemälde noch mitten in der Entstehung. Und seitdem ist wieder einiges passiert.

Für uns ein guter Anlass, sich mal wieder mit euch auf’s Rad zu schwingen und die besten Bilder aus den letzten fünf Jahren abzufahren.

Wir liefern euch Infos zu den Bildern, zu den Künstler*innen und erzählen die ein oder andere lustige Anekdote. Alles aus erster Hand, von den hoch2-Organisatoren selbst. Wer Fragen zu Graffiti im Allgemeinen hat, kommt auch auf seine Kosten.
Außerdem gibt‘ die allerneusten Infos zum Projekt „Hall of Fame“, unserer Arbeit im Kulturhaus Bielefeld und unsere Pläne für das nächste Jahr.

Wir starten um 17:00 Uhr am Kezzlebrink
und beenden die Tour um ca. 19:00 Uhr
am Kulturhaus Bielefeld.

Im Anschluss findet im Kulturhaus unser OPEN-AIR-KINO statt.
Und zum Schluss der Open-Air-Saison noch mal was Exklusives:
Diesen Film gibt‘s nicht im Internet und auch nicht auf DVD!

Wir zeigen Manfred Kirchheimers Graffiti-Dokumentation „Spraymasters“ (2008).
Dieser besondere Film lief schon 2014 beim 800hoch2-Festival. Wer ihn damals verpasst hat, bekommt nun eine zweite Chance 🙂

Lee, Lady Pink, Futura 2000, Zephyr – Bekannte Namen und Klassiker in der Geschichte der Spraykunst.
Der Film versammelt die Graffiti-Sprüher*innen und lässt sie zu Wort kommen: Sie reden über die Anfangszeit, über ihre Wurzeln, in denen sie im Untergrund und fernab künstlerischer Anerkennung mit gestohlenen Farben Züge dekorierten.
Sie berichten über die Risiken, die sie als Teenager eingegangen sind, aber auch über die Freude und den Stolz, den sie empfanden, wenn ihre Werke auf der U-Bahn durch New York gefahren wurden.
Auch Gedanken über die Entwicklung und aktuelle Situation der urbanen Kunst – zwischen Medieninteresse und medialer Ausschlachtung – finden hier eine Plattform.

‚Spraymasters‘ bereichert das Feld der Graffiti-Dokumentationen um einen informativen und doch persönlichen Beitrag zur Entstehung der anfangs überschaubaren Szene in New York – stets aus dem Blickwinkel der vier Künstler*innen und ihren Anfängen in den frühen Jahren der heute globalen Kunstform.
Kino: „Spraymasters“
am 20.09. um 20:00 Uhr
Kulturhaus Bielefeld
Werner-Bock-Str. 34c
Die Teilnahme an beiden Angeboten ist kostenlos.