Open-Air-Kino und Laser-Tag

Bei unserem Open-Air-Kino versuchen wir zum einen brandneue, zum anderen eher unbekanntere Klassiker aus dem Bereich Graffiti zu zeigen. Unser persönlicher Höhepunkt war die Dokumentation „Stations of the Elevated“, die ein Jahr später auch endlich auf DVD erschien. Wir mussten für die 16mm-Filmrolle 2014 noch ein Abspielgerät organisieren.
Nach den Filmen gab es für die Zuschauer die Möglichkeit, sich mit Laser-Tag auch mal auf einer großen Hausfassade auszuprobieren. Bei Laser-Tag wird das Signal eines Laserpointers per Kamera eingefangen und ein Rechner wandelt das Signal um, das per Beamer wieder auf die Wand zurückgeworfen wird.